Lust auf etwas Neues? Yak für die Nadeln

Lust auf etwas Neues? Yak für die Nadeln

Der Herbst ist da, höchste Zeit die Strickprojekte für den Winter zu planen! Fehlt Euch noch die passende Idee für eine warmen Schal oder eine Strickmütze? Zumindest mit dem passenden Garn können wir dienen. Yak ist in aller Munde und schwer im Kommen, denn Garne aus Yak sind nicht nur sehr viel wärmer als Merino, sondern auch extrem weich und ergeben ein schön fallendes Strickstück, das den Körper umschmeichelt und lange in Form bleibt.

Wir führen vier verschiedene Yak Garne in vielen Farben, für jeden Geschmack und jedes Projektvorhaben ist etwas dabei. Die robuste Yak Sock eignet sich mit einem Nylon Anteil von 10% nicht nur für Socken, sondern besonders auch für Oberteile, die lange in Form bleiben. Die Silky Yak, ein ein-fädiges Garn ist bestens für Tücher geeignet und besticht durch den seidigen Glanz. Die Tibetan DK ist ein großartiges Garn für winterliche Accessoires, wie kuschelweiche Mützen, Schals und edle Oberteile und die Tibetan 4-ply, die dünne Schwester der DK eignet sich für alle Anleitungen, die sich mit einem dünneren Garn stricken lassen, ebenso für Tücher, die ein wenig mehr Stabilität brauchen.

Mein absoluter Lieblingspulli aus der Tibetan DK ist der Whitehorse Pulli, der seit letztem Jahr so oft getragen wurde und trotzdem wie neu aussieht!

Ein sehr passendes Mützenmuster für dieses Garn ist die Upper East Side Mütze von Joji. Die Mütze sitzt perfekt und besticht durch das dezente Strukturmuster.

Für das Tuch a girl’s best friend kann man nach Lust und Laune drei Farben der Silky Yak miteinander kombinieren.

Oder man strickt schnell einen effektvollen Cowl aus der Tibetan DK, der Hipster Cowl von Joji ist ideal und verbraucht nur 2 Stränge.

Leave a Reply